Sportzentrum Camp del Ferro in Barcelona

Unterirdisierung

Stadtentwicklung, große gestalterische Eigenständigkeit, beste Energiebilanzen – und drei tolle Sporthallen.

Sagrera bemüht sich um eine neue urbane Idendität. Das Camp del Ferro soll dabei helfen.

Das Camp del Ferro in Barcelona ist das gebaute Ergebnis eines Wettbewerbs zum Bau eines Sportzentrums im Stadtteil Sagrera.

Auf einer Fläche von etwas mehr als 7.000 m² beherbergt das Camp del Ferro gleich drei Sporthallen mit 800 Zuschauerplätzen und Nebeneinrichtungen auf einem knapp bemessenen Grundstück. Die Aufgabe der Architekten AIA, Barceló-Balanzó Arquitectes und Gustau Gili Galfetti bestand daher darin, dieses enorme Volumen in eine eh schon dicht bebaute Nachbarschaft einzufügen.

Die planerische Lösung bestand darin, einen Großteil des Sportkomplexes unterirdisch zu errichten. Diese Entscheidung reduziert nicht nur die optische Wirkung des riesigen Baukörpers. Sie schafft auch einen öffentlichen Raum, der dem städtischen Leben gewidmet ist. Bei Veranstaltungen werden hier auch die Besucherströme organisiert.

AIA

Die unterschiedlichen Anordnungen der Ziegelfassaden bringen unterschiedliches Licht ins Innere – und geben dem Baukörper Volumen und Textur.

Der äußere Eindruck des Camp del Ferro wird von Backstein bestimmt. Mit dieser Materialwahl beziehen die Planer sich bewusst auf die alten Fabriken, Lagerhäuser und Werkstätten aus demselben Material, die in dieser Gegend zahlreich vertreten sind.

In den wartungsarmen Ziegelfassaden wechseln sich leere und gefüllte, opake, transluzente und transparente Steine unterschiedlicher Formate und Farben ab. Diese Anordnungen bringen unterschiedliches Licht ins Innere – und sie geben dem Baukörper ein immenses Volumen und eine beeindruckende Textur.

Die geschlosseneren Ziegelfassaden schützen vor direkter Sonneneinstrahlung und möglicher Blendung, während sich die großen verglasten Flächen im unteren Teil der Nordfassade zur Eingangshalle hin öffnen.

Zwei der Spielfelder liegen in den Untergeschossen, die Nebenräume und Installationen dazwischen. Die dritte Sporthalle belegt das obere Stockwerk.

Das oberirdische Volumen des Camp del Ferro wird durch ein Dach aus sanft geschwungenen, umgekehrten Gewölben abgeschlossen. Es fügt sich bestens in den Kontext ein und spiegelt in gewisser Weise die Ordnung und Präsenz der Dächer auf den benachbarten Lagerhäusern.

Das Innenleben des Camp del Ferro ist klar strukturiert. Zwei der Spielfelder liegen in den Untergeschossen, der zentrale Block mit Umkleiden, Duschen, Zuschauerplätzen, weiteren Nebenräumen und Installationen zwischen beiden. Die dritte Sporthalle belegt das obere Stockwerk.

Es handelt sich also um ein kompaktes Volumen, welches die großräumigen Elemente voneinander trennt. Der schichtweise Aufbau des Camp del Ferro mit seinen offenen, kommunizierenden Ebenen fördert außerdem die natürliche Belüftung und die Wärmeabfuhr.

Es gibt einige gute Gründe, die zur LEED-Gold-Zertifizierung des Camp del Ferro geführt haben.

Eine weitere bewusste Konsequenz der „Halbunterirdisierung“ (Online-Übersetzer DeepL) eines Großteils des Komplexes ist die hier sehr willkommene thermische Trägheit des Komplexes durch die Reduzierung der exponierten Flächen.

Die Verwendung von Ziegeln bringt die Architektur nicht nur in Einklang mit der Tradition von Sagrera, sie ist auch eine dauerhafte, also nachhaltige Lösung. Der Einsatz von erneuerbaren Energiequellen und die Optimierung des Wasserverbrauchs sind weitere Gründe, die zur LEED-Gold-Zertifizierung des Camp del Ferro beigetragen haben.

Das Camp del Ferro bietet alles: Stadtentwicklung, große gestalterische Eigenständigkeit und Qualität, beste Energiebilanzen – und drei tolle Sporthallen.

Das waren wir.

Projektdaten

 

Bauherr

BIMSA – Barcelona d’Infraestructures Municipals

Standort

Camp del Ferro
Plaça d’Albert Badia i Mur
ES – 08027 Barcelona

Eröffnung

2020

Fotograf

José Hevia
Simón García (arqa)

Autor

Johannes Bühlbecker
More Sports Media

Sowas können Sie öfter haben.

Was können wir für Sie tun?

Kontakt!

 

Adresse
More Sports Media
Am Weitkamp 17
D-44795 Bochum

Telefon
+49 234 5466 0374
+49 172 4736 332

Mail
contact@moresports.network

Das können Sie öfter haben.

Hinterlassen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse, und wir schicken Ihnen nicht allzu häufig Neues und Schönes aus der Welt der Sport- und Freizeitanlagen.

Vielen Dank!

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. By continuing to use the website, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen/More information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen