Die Sporthalle La Minais 

Passt

Ein gut ausgestattetes Schlüsselprojekt für die Entwicklung der westfranzösischen Stadt Sainte-Luce-sur-Loire.

Die ablesbare Staffelung der Funktionen gibt der Sporthalle La Minais eine klare Haltung.

Die Sporthalle La Minais ist ein Schlüsselprojekt in der Entwicklung des gleichnamigen Viertels der westfranzösischen Stadt Sainte-Luce-sur-Loire (15.000 Einwohner).

Die Halle setzt sich aus der großen Zweifeldhalle mit Zuschauerplätzen, einem Mehrzweckraum und den Umkleide- und Servicebereichen zusammen. Bohoun Bertic Archtectes haben das enorme Gebäudevolumen dieser Nutzung entsprechend gestaltet und in drei verschiedene, unterschiedlich hohe Baukörper moduliert.

Diese Staffelung gibt dem Gebäude eine klare Haltung und hat großen Anteil an seiner gelungenen Einbettung in die Landschaft.

Die Ausstattung kann sich sehen lassen: Neben einer Kletterwand gibt es zwei Tribünen mit insgesamt 500 Plätzen.

Die Eingangsebene ist auch die Spielfeldebene. Die Sportler gelangen vom Foyer oder vom Eingang im Norden aus in die Umkleidebereiche. Von hier aus, über den „Turnschuhgang“, werden die beiden Hallen erschlossen.

Die größere der beiden Hallen ist mit Hilfe eines Trennvorhangs teilbar. An der nördlichen Stirnwand der Halle gibt es eine attraktive Kletterwand. Beide Hallenteile verfügen über eine Tribüne mit jeweils knapp 250 Zuschauerplätzen.

Die Zuschauer erreichen ihre Plätze über eine einläufige Treppe, die das Eingangsfoyer mit einer großzügigen Galerieebene verbindet. Von hier aus werden nicht nur die Tribünen, sondern auch eine große Terrasse im Obergeschoß erreicht.

Die gedämmte, dreischalige Fassade gibt dem Gebäude eine einheitliche Hülle. Und Schwung.

Das Erdgeschoss der Sporthalle La Minais wurde mit Massivbeton gebaut. Die aufstrebenden Volumina bestehen aus Metallrahmen, die Stehfalzverkleidung der Fassaden aus perforierten Aluminiumblechen. Diese wurden in variablen, teilweise sehr schwungvollen horizontalen Linien verlegt und verleihen dem Gebäude – Schwung.

Die gedämmte, dreischalige Fassade gibt dem Gebäude eine einheitliche Hülle. Durch diese Homogenität werden die Öffnungen für den Haupteingang und die Terrasse im Obergeschoss sofort als wichtige Elemente wahrnehmbar.

Die Halle ist innen wie außen in ruhigen, hellen Tönen gehalten. Das schafft sowohl innen als auch außen eine ruhige und heitere Atmosphäre.

Gelungen.

Projektdaten

Architekt

Bohuon Bertic Architectes
7 rue Louise Weiss
F – 44200 Nantes

Bauherr

Ville de Sainte-Luce-Sur-Loire

Standort

Halle sportive La Minais
0 Rue Olympe de Gouges
F – 44980 Sainte-Luce-sur-Loire

Eröffnung

2021

Fotograf

Juan Cardona

Autor

Johannes Bühlbecker
More Sports Media

© 

Pläne

© Juan Cardona

Weitere Fotos

Videos

Abonnieren Sie unseren

Social Media

Folgen Sie uns!

Pin It on Pinterest

Share This