Estadio Romelio Martínez

Kulturgut, reloaded

Der ideale Austragungsort für Fußball und Karneval.

Anlässlich der Austragung der Zentralamerikanischen und Karibischen Spiele wurde das Stadion komplett umgestaltet – zu einem multifunktionalen Lieblingsort.

Das Estadio Romelio Martínez wurde 1935 gebaut und ist für die viertgrößte kolumbianische Stadt Barranquilla und ihre 1,23 Millionen Einwohner von enormer Bedeutung.

Ursprünglich als Baseball- und dann als Fußballplatz angelegt, wurde das Stadion aufgrund seiner langen Geschichte und der Art Deco-Tribüne zum nationalen Kulturgut (BIC), an der allerdings der Zahn der Zeit nagte.

Anlässlich der Austragung der Zentralamerikanischen und Karibischen Spiele 2018 wurde es komplett umgestaltet – zu einem multifunktionalen Lieblingsort.

Für die Austragung internationaler Sportveranstaltungen musste das Spielfeld in Nord-Süd-Richtung gedreht werden. Außerdem wurden die Zuschauer- und Nebenbereiche mit Blick auf die zukünftigen vielfältigen Nutzungsformen komplett neu strukturiert.

Um eine Vielzahl von Nutzungen unterzubringen und gleichzeitig die Verbindung des Stadions zum umgebenden öffentlichen Raum zu verbessern, wurden die Tribünen in Fragmente aufgeteilt.

Ein grundlegendes Bedürfnis der Planer von Equipo Mazzanti war es, das Stadion so vielfältig wie möglich zu gestalten – vor allem für den Karneval, der für das kulturelle Leben von Barranquilla enorm wichtig ist.

Um also eine Vielzahl von Nutzungen unterzubringen und gleichzeitig die Verbindung des Stadions zum umgebenden öffentlichen Raum zu verbessern, wurden die Tribünen in Fragmente aufgeteilt.

Diese Entscheidung erleichtert die Zonierung und Gruppierung verschiedener Tribünen und Räume ganz entscheidend. Sie können nun gleichermaßen und auch gleichzeitig für Karnevalsfeiern, Picknicks, Konzerte, Feiern und ähnliches genutzt werden.

El Equipo Mazzanti haben ein modernes Fußballstadion mit 11.000 Plätzen geschaffen – und ein zeitgenössisches Monument der Multifunktionalität.

Die Topographie und die Flächen, die sich aus dem Abriss der alten Tribünen ergaben, wiesen einen Höhenunterschied von bis zu neun Metern auf. Die Spielfeldebene ist nun das verbindende Zwischenniveau, denn daran schließen die neuen Tribünen, Freiflächen, Sportgelegenheiten und Geschäfte außerhalb des Stadions an.

Mit ganz eigenständiger Formensprache ist das neue alte Stadion nicht nur eine geschlossene Gesellschaft für den Fußball und andere Sportveranstaltungen, sondern auch ein für die Öffentlichkeit zugänglicher Raum, der für eine Vielzahl von Aktivitäten genutzt werden kann.

El Equipo Mazzanti haben die Ehrentribüne stilvoll restauriert und für den Zweitligisten Barranquilla FC ein modernes Fußballstadion mit 11.000 Zuschauerplätzen geschaffen – und ein zeitgenössisches Monument der Multifunktionalität.

Projektdaten

Architekt

El Equipo Mazzanti

Nutzer

Baranquilla Fotbol Club

Standort

Estadio Romelio Martínez
Cra. 46
Av. Olaya Herrera ##72-155
Barranquilla, Atlántico
Kolumbien

Eröffnung

2018

Fotograf

 A Construir S.A

Autor

Johannes Bühlbecker
More Sports Media

© 

Entwurf

Video

Abonnieren Sie unseren

Social Media

Folgen Sie uns!

Pin It on Pinterest

Share This