When love is all we have

Der Skatepark Damaskus

maier landschaftsarchitektur

Krieg

Seit dem Jahr 2011 tobt in Syrien ein Bürgerkrieg, der bereits eine halbe Million Menschen das Leben gekostet hat. Auch die Hauptstadt Damaskus ist immer wieder Schauplatz der Auseinandersetzungen, die seit acht Jahren immer wieder kaum vorstellbares Leid über die Menschen bringen.

Hoffnung

In diese Stadt haben maier landschaftsarchitektur in Zusammenarbeit mit skate-aid und SOS Kinderdörfer Weltweit einen Skatepark geplant und gebaut, der im Juli 2019 eröffnet wurde. Das alleine ist schon eine Großtat. Der Skatepark Damaskus ist darüber hinaus aber auch funktional hochwertig, integrativ und offen für alle Leistungsklassen.

Publikum

Der Skatepark Damaskus entstand auf einem öffentlichen Platz, direkt neben einer Schule. Damit ist seine Auslastung eigentlich schon gesichert.

Skateparks von maier landschaftsarchitektur haben immer den Anspruch, ein möglichst breites Publikum anzusprechen. Das bedeutet aus sportfunktionaler Sicht, dass ein solcher Park nicht nur fortgeschrittene Fahrer ansprechen muss, sondern auch die Anfänger und noch nicht so versierten. In Damaskus gilt dies noch mehr als anderswo, denn hier ist dieser Sport noch nicht sehr verbreitet. Dafür ist die soziale und gesellschaftliche Bedeutung der Anlage sicher noch höher als sie es beispielsweise in Deutschland wäre.

Austattung

Der Skatepark Damaskus, der eigentlich „Qudsaya Skate Park“ heißt, berücksichtigt all das. Die groß dimensionierten Betonflächen neben den Skateelementen bieten genug Platz, um auch als Neuling durch den Park rollen zu können oder sich in der Miniramp langsam an den Sport heranzutasten. Gleichzeitig kommen auch erfahrene Skater durch die diversen Rails, Banks, Transitions und Curbs auf ihre Kosten.

Neben Miniramp und Streetelementen gehört ein Spielplatz zur Anlage. Er bietet ein großes Spielgerät, Sandflächen, Aufenthaltsbereiche und eine öffentliche Toilette. Schließlich wurde der gesamte Platz neu bepflanzt. Damit finden sich hier Angebote für jede Altersklasse.

Umsetzung

Gebaut wurde der Park mit Ortbeton aus regionalen Baustoffen. Auch die benötigten Stahlelemente wie Kanten, Rohre und Gitter stammen aus Syrien. Neben dem Coping der Miniramp-Extension wurden mehrere Kanten der Streetelemente mit regionalem, syrischen Marmor versehen. Das sieht nicht nur gut aus, das lässt auf Grund der perfekten Grind- und Slidebedingungen auch jedes Skateherz höherschlagen.

Einige Elemente wurden zusätzlich mit einem Mosaik veredelt. Das wiederum schafft einen Bezug zu Syrien und speziell Damaskus und damit noch mehr Identifikationspotenzial. Das Grundstück ist zu allen Seiten hin offen und – noch viel wichtiger – für jedermann zugänglich. Skateparks sind für alle da!

Kids be kids

Beim Bau selbst waren neben den Aktivisten von skate-aid zahlreiche Syrerinnen und Syrer, außerdem ein Spezialist von maier landschaftsarchitektur zugegen. Viel Ehrenamt, viele freiwillige Helfer und große Unterstützung der Anwohner von der Essensversorgung bis zum Waschen der Wäsche kennzeichneten die Bauphase.

Der Skatepark wird seit dem Tag seiner Eröffnung täglich von vielen Schulkindern genutzt und ist aus der Nachbarschaft nicht mehr wegzudenken. Die Kinder vom SOS Kinderdorf, welches einige Kilometer entfernt liegt, werden regelmäßigen zum Skatepark Damaskus gefahren. Dort bekommen Sie Skateunterricht von erfahrenen Skatern.

Ein Lächeln

skate-aid, die SOS Kinderdörfer und maier landschaftsarchitekur haben gemeinsam schon in vielen Krisengebieten dieser Welt ähnliche Anlagen geplant, realisiert und auch nachhaltig betrieben – zum Beispiel in Afghanistan, Indien und Palästina.

Das Wunderbare an dieser Konstellation ist die Symbiose aus wirkungsvoller humanitärer Initiative und planerischer Kompetenz. Das Ergebnis sind nicht nur enorm wichtige humanitäre Projekte, sondern auch hochwertige Sport- und Freizeitanlagen.

Der Skatepark Damaskus gibt den Menschen Hoffnung und zaubert ein Lächeln in ihre Gesichter. Bessere Gründe, eine Sport- und Freizeitanlage zu bauen, gibt es eigentlich nicht.

Wir waren das.

Projektbeteiligte und Daten zur Kammgarnspinnerei

Planung

maier landschaftsarchitektur
Rösrather Straße 769
D-51107 Köln

Bauherr

SOS-Kinderdörfer weltweit
Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V.
Ridlerstraße 55
D-80339 München

Finanzierung

skate-aid international e.V. 
Wallstraße 86
D-10179 Berlin 

 

Adresse

Qudsaya Skate Park
Damaskus
Syrien
33°32’52.9″N 36°12’42.8″E

Fotos

skate-aid
Julian Fülster

Eröffnung

15.07.2019

Text

Johannes Bühlbecker
More Sports Media

Unser Blog

Bei „More Sports. More Architecture.“ finden Sie funktionale, spektakuläre und schlicht schöne Bauten und Anlagen für Sport und Freizeit.

Jaworznickie Planty

Jaworznickie Planty

Schönes Drumherum: Jaworznickie Planty ist ein Wasserspielplatz und noch viel mehr, zum Beispiel ein Lehrstück über Licht und Lounge.
Oxygen Park

Oxygen Park

Der Oxygen Park in Doha lockt die Menschen zurück nach draußen, zurück zur Natur. Und das ist in auch in heißen Ländern immer eine gute Idee.
Bicycle Parking Stationsplein

Bicycle Parking Stationsplein

Die Niederländer waren schon immer begeisterte Radfahrer. In Utrecht steht nun „Bicycle Parking Stationsplein”, das weltweit größte Parkhaus für Fahrräder.

Auch mal reinschauen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

You have Successfully Subscribed!

Have a closer look?

Please join our mailing list.

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. By continuing to use the website, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen/More information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen