Altes Bad, neue Farben

Das Hallenbad Gensingen

Advertorial

 

 

BZM Architekten & Troldtekt Akustikplatten

Situation

Rund 30.000 Besucher kommen jährlich ins Hallenbad Gensingen, um ihre Bahnen zu ziehen, schwimmen zu lernen oder in der Sauna zu entspannen.

Damit das auch in Zukunft so bleiben kann, hat die kleine Gemeinde zwischen Mainz und Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz jetzt knapp drei Millionen Euro in die umfangreiche Modernisierung und Sanierung ihres in die Jahre gekommenen Bades investiert.

Geschichte

Das 1972/1974 erbaute Hallenbad Gensingen wurde als Betonkonstruktion errichtet. In den 1990er Jahren wurden die Waschbetonfassaden mit einer zusätzlichen Wärmedämmung und Trapezblechen versehen.

Neben der Erneuerung von Fenstern und Türen, der elektrischen Anlagen und der Wasserversorgung wurden nun unter anderem auch die Sanitäranlagen an die aktuellen technischen und hygienischen Standards angepasst.

Maßnahmen

Durch eine neue Aufteilung ist es hier gelungen, den Badegästen mehr Privatsphäre zu ermöglichen. Neu entstanden ist außerdem ein separater Umkleidebereich für Menschen mit Behinderung inklusive Treppenlift in die Schwimmhalle.

Die größte Herausforderung war die Erneuerung der veralteten Lüftungsanlage, die durch eine platzoptimierte, aufgeständerte Technikzentrale ersetzt wurde.

Gestaltung

Doch nicht nur funktional, sondern auch gestalterisch punktet das Hallenbad Gensingen nach der Rundumsanierung. Für die Fliesen- und Deckengestaltung haben die Planer von BZM Architekten aus Wiesbaden ein neues Farbkonzept erarbeitet, das sich von den Umkleiden über den Sanitärbereich bis in die Schwimmhalle erstreckt.

Passend dazu fügen sich die farbigen, aus den nachhaltigen Baustoffen Holz und Zement hergestellten Troldtekt Akustikplatten an der abgehängten Decke perfekt in das Gesamtkonzept ein. Warme Farbtöne in Gelb, Rot und Braun, die sich auch teilweise wellenförmig angeordnet an den Wänden wiederfinden, tragen zur Wohlfühlatmosphäre bei.

Wir waren das.

Projektdaten

Architekt

BZM ARCHITEKTEN
Matthias Marhöfer
Sommerstraße 3
D – 65197 Wiesbaden

Decken

Troldtekt GmbH
Friesenweg 4 · Haus 12
D – 22763 Hamburg

Bauherr

VG Sprendlingen-Gensingen
Elisabethenstraße 1
D – 55576 Sprendlingen

Standort

Hallenbad Gensingen
Am Hallenbad
D – 55457 Gensingen

Eröffnung

2020

Fotograf

Olaf Wiechers, Architekt
Büro für Architektur  +  Mediendienstleistungen
Klaus-Groth-Str. 1
D – 21629 Neu Wulmstorf

Autor

Olaf Wiechers, Architekt
Büro für Architektur  +  Mediendienstleistungen
Klaus-Groth-Str. 1
D – 21629 Neu Wulmstorf

© Olaf Wiechers, Architekt

Photos

Kontakt

Was können wir für Sie tun?

Adresse
More Sports Media
Am Weitkamp 17
D-44795 Bochum

Telefon
+49 234 5466 0374
+49 172 4736 332

Das können Sie öfter haben.

Hinterlassen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse, und wir schicken Ihnen nicht allzu häufig Neues und Schönes aus der Welt der Sport- und Freizeitanlagen.

Vielen Dank!

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. By continuing to use the website, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen/More information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen