Die Freilufthalle Bochum

Ruhrpott, reloaded

Die Verwandlung eines brachliegenden Ascheplatzes in eine multifunktionale Freizeitanlage mit Freilufthalle.

Zentrum der Anlage ist die Freilufthalle. Unter der fast 700 m² großen Dachfläche findet sich Platz für Ballsportarten, Fitness- und Gymnastikkurse.

Die Freizeitanlage mit Freilufthalle „Am Hausacker“ in Bochum ist das Ergebnis einer gelungenen Transformation eines klassischen Fußballplatzes im Ruhrgebiet in ein multifunktionales, grünes Quartierszentrum mit zahlreichen Angeboten für Bewegung und Begegnung.

Zentrum der Anlage ist die „Freilufthalle Bochum“ von SMC2. Unter der fast 700 m² großen Dachfläche findet sich Platz für Fußball, Basketball und Handball sowie für Fitness- und Gymnastikkurse.

Außerdem gehören Spielplätze, Grünflächen und inklusive Elemente wie Nestschaukeln und Bodentrampoline, die auch von Rollstuhlfahrern und deren Begleitpersonen genutzt werden können, zum Angebot.

Bochum-Riemke weist ein hochverdichtetes Quartier mit beachtlichen städtebaulichen, infrastrukturellen und sozialen Herausforderungen.

Bochum-Riemke ist ein hochverdichtetes Quartier mit beachtlichen städtebaulichen, infrastrukturellen und sozialen Problemen – ohne Quartierszentrum, dafür aber mit einer vierspurig ausgebauten Straße, die den Stadtraum dominiert. Freizeitangebote im Grünen gab es hier kaum.

„Am Hausacker“ war der monofunktionale und kaum noch nutzbare Tennenplatz des Fußballclubs Teutonia Riemke, und ist nun das 20.000 m² große, identitätsstiftende Zentrum der Entwicklung eines schwierigen Stadtteils – mit der Freilufthalle Bochum als Motor.

Neben der zentralen Freilufthalle Bochum gibt es eine ligataugliche Boule-Anlage, einen Wasserspielplatz, Fitnessgeräte und jede Menge Raum und Flächen für die nachbarschaftliche Kommunikation in jedem Alter.

Die Freilufthalle Bochum bietet vielseitige Möglichkeiten, sowohl für neue Formen des Sportunterrichts als auch als neue Heimat für Vereine – und das an der frischen Luft.

Von der Monofunktionalität zur Multifunktionalität: Die Freilufthalle bietet vielseitige Möglichkeiten sowohl für neue Formen des Schulsportunterrichts als auch als neue Heimat für Vereine. Hier können alle Sport treiben, und das an der frischen Luft und dennoch witterungsgeschützt – und kostenfrei.

Dank der LED-Spielfeldbeleuchtung ist die Freilufthalle Bochum auch abends nutzbar. In ihrem Tragwerk wurde zudem eine Event-Traverse montiert, damit hier auch Veranstaltungen wie Open-Air-Kino stattfinden können.

Die Freilufthalle Bochum besitzt ein filigranes Tragwerk aus Holz, welches den Umwelteinfluss der Sportanlage auf ein Minimum reduziert. Die Dacheindeckung besteht aus einer leichten und lichtdurchlässigen Textilmembran. Sie unterstützt die natürliche Beleuchtung der Sportfläche und verhindert eine Überhitzung.

Die Stadt Bochum verfolgte das Ziel, die vorhandenen Freizeitflächen zu bewahren und weiterzuentwickeln.

Die Stadt Bochum als Bauherr verfolgte das Ziel, die vorhandenen Freizeitflächen zu bewahren und heutigen Ansprüchen an Sport und Freizeit gerecht weiterzuentwickeln. Das bedeutete viele Gespräche mit vielen verschiedenen Akteuren und Interessengruppen, die zwar aufwändig waren, dem Projekt aber wichtige Impulse lieferten.

Der Entwurf für die Umgestaltung „Am Hausacker“ stammt vom Landschaftsarchitekturbüro Martina Hoff, Essen. Planern und Bauherren war die Einbeziehung der späteren Nutzer und sozialen Träger von Beginn an wichtig.

Das Ergebnis sind vielfältige sportliche Nutzungen und weitere Angebote für Bewegung und Begegnung – zum Beispiel Senioren-Fitnessgeräte, Trampoline oder Calisthenics.

In nur 17 Monaten ist aus einem brachliegenden Ascheplatz eine multifunktionale Freizeitanlage geworden, die auf allen Ebenen funktioniert.

Beim Umbau des Geländes wurden Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels umgesetzt. So wurden Versickerungsmulden und Rigolen (unterirdische Wasserspeicher) geschaffen. Hier wird das Regenwasser eingeleitet und gezielt zur Bewässerung der Bäume genutzt.

Darüber hinaus wurden 60 Bäume, Strauch- und Staudenflächen sowie Frühlingsblüher gepflanzt.

In nur 17 Monaten ist aus dem brachliegenden Ascheplatz „Am Hausacker“ eine multifunktionale Freizeitanlage geworden, die auf allen Ebenen funktioniert – vor allem als Motor der Quartiersentwicklung.

Projektdaten

Planung

Landschaftsarchitekturbüro Martina Hoff
Augenerstr. 45
D – 45276 Essen

Bauherr

Stadt Bochum
Referat für Sport und Bewegung

Freilufthalle

SMC2 Deutschland
Franziusstraße 8-14
D – 60314 Frankfurt am Main

Standort

Urban Green Bochum-Riemke
Am Hausacker
D – 44807 Bochum

Eröffnung

2021

Autor

Johannes Bühlbecker
More Sports Media

Fotos

SMC2 / Andia Mielek
Stadt Bochum
More Sports Media

Video

Abonnieren Sie unseren

Social Media

Folgen Sie uns!

Pin It on Pinterest

Share This