­More than a feeling

​Estadio Alfredo Harp Helú in Mexico City

Francisco González Pulido & Alonso de Garay

Situation und Tradition

Die Los Diablos Rojos del Mexico sind der erfolgreichste Baseball-Club Mexikos. Nach 16 Meisterschaften und einer mehr als 70-jährigen Tradition hat der Verein im Frühjahr 2019 sein neues Stadion eröffnet: das Estadio Alfredo Harp Helú. Es wurde nach dem Klubbesitzer benannt.

Das Estadio Alfredo Harp Helú ist die neueste Erweiterung des Sportkomplexes Magdalena Mixhuca, der ursprünglich für die Olympischen Spiele 1968 in Mexiko-Stadt gebaut wurde. Inzwischen ist der Komplex längst ein wichtiger öffentlicher Raum. Hier finden regelmäßig sportliche und kulturelle Veranstaltungen statt.

Das neue Stadion, das auch Estadio Diablos genannt wird, soll daher ausdrücklich auch kein Solitär sein, sondern ein städtischer Komplex.

Dach und Dreizack

Das auffälligste an diesem Stadion ist die monumentale und gleichzeitig leichte Dachkonstruktion. Die Form des Daches ist dem Dreizack im Vereinswappen der Diablos nachempfunden. Dies ist eine Entwurfsidee von sehr starker Zeichenhaftigkeit. Damit unterscheidet sich das Stadion sofort und drastisch von so gut wie allen anderen Baseballstadien und deren vorhersehbarer Dachgeometrie. Diese aufregende Dachkonstruktion ist scharf, transluzent, leuchtend und – witzig.

Die sehr weit auskragenden Dächer schützen 11.500 Sitzplätze, die auf zwei Seiten des Spielfeldes, hinter dem Schlagmann, angeordnet sind. Die anderen beiden Seiten enthalten weitere 8.500 Sitze unter freiem Himmel.

Die „Dachgiebel“ bestehen aus großen Stahlträgern, auf denen PTFE-Folien gespannt wurden. Polytetrafluorethylen ist ein wasserdichter und gleichzeitig lichtdurchlässiger Kunststoff. Das Regenwasser der Dachflächen wird gesammelt, vor Ort aufbereitet und wiederverwendet.

Architektur und Kultur

Unter dem schwebend wirkenden Dach wird es eher feierlich und traditionell. Baseball ist in Mexico schon lange sehr populär. Der Entwurf von Francisco González Pulido (FGP-Atelier, Chicago) und Alonso de Garay (Taller ADG, Mexico City) verbindet die Funktionen eines Stadions mit vielen kulturellen Verweisen.

Vor allem die Erschließungsebene wurde, so sagen es die Architekten, von der vorspanischen Ära inspiriert und mit lokalen Materialien aus dem Tal von Mexiko gebaut. Die Gestaltung weist Bezüge zu Vorläufern des Baseballs, dem alten mesoamerikanischen Ballspiel, auf und betont die Verbindung zwischen Himmel und Erde. Sagen die Architekten.

Das Estadio Alfredo Harp Helú will Tradition und Innovation, Strenge und Technologie vereinen. Man könnte auch sagen: Der Sockel stellt das prähispanische Mexiko dar, das Dach steht für das heutige.

So hat auch der Weg zum und ins Stadion etwas von einer feierlichen Prozession. Auf dem Weg zum Haupteingang begegnen die Zuschauer sechs Pyramidenstümpfen, die mit einheimischem Vulkangestein verkleidet sind. Sie sollen an die Erschließung historischer Tempelanlagen erinnern.

Im Inneren verbindet ein umlaufender Ring alle Sitze und Funktionen zu einem einheitlichen Erlebnis mit freiem Blick auf das Spielfeld.

Ziele und Visionen

Das Estadio Alfredo Harp Helú will ein großer öffentlicher Bereich sein, in dem der offene Raum genau so wichtig ist wie der umbaute. Dies ist ein herausragendes Merkmal mexikanischer Kultur und Architektur.

Erfolgreiche öffentliche Bauten und Räume müssen soziale Teilhabe fördern, mexikanische Traditionen einbeziehen und die vorgefundenen natürlichen Gegebenheiten respektieren.

Daher ist das neue Stadion in vier große öffentliche Räume mit sehr unterschiedlichen Merkmalen integriert. Zu den öffentlichen Einrichtungen rund um das Estadio Alfredo Harp Helú gehören ein Marktplatz, Trainingsanlagen mit Baseball-Käfigen und ein Bio-Garten.

Null Energie, ein Geschenk

Das Estadio Alfredo Harp Helú will den Energieverbrauch, den entstehenden Abfall und die Emissionen reduzieren. Der Entwurf strebt ein Null-Energie-Gebäude an, bei dem passive Systeme mit möglichst nachhaltigen klimatechnischen Anlagen und aktiven Wasserreduktionssystemen verwendet werden.

Das Estadio Alfredo Harp Helú will mehr sein als ein Stadion, es will die Heimat des mexikanischen Baseballs sein, so wie das Estadio Azteca die Heimat des mexikanischen Fußballs ist. Ein großes Geschenk der Los Diablos Rojos an das mexikanische Volk.

Mit großen Gesten.

Wir waren das.

Projektbeteiligte und Daten

Tragwerk

Werner Sobek

Kosten

156.000.000 €

Architekten

Francisco Gonzalez Pulido
FGP Atelier

Alonso de Garay
Taller ADG

Text

Johannes Bühlbecker
More Sports Media

Adresse

Estadio Alfredo Harp Helú
(Diablos Rojos Stadium)
Av. Viaducto Rio de la Piedad
Ciudad de los Deportes Magdalena Mixihuca
Granjas México
08400 Ciudad de México
CDMX,
Mexiko

Eröffnung

2019

Videos

Pläne

Skizzen

Unser Blog

Cycling through the trees

Cycling through the trees

Nach „Cycling through water“ nun das: Limburg ist das Paradies für Radfahrer. Von Burolandschap.

Cycling through water

Cycling through water

Hier steht den Radlern das Wasser nicht bis zum Hals, sondern in Augenhöhe. Von Lens°ass architecten.

Chemin des Carrières

Chemin des Carrières

11 km Wandern, vier Steinbrüche und das schöne Elsass. Von Reiulf Ramstad Architekter, mit rostigem Stahl.

Unser Newsletter

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. By continuing to use the website, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen/More information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen