Große Geste

Campus Igara in Porto Alegre

Ospa Arquitetura e Urbanismo

Die Situation

Der Campus Igara ist das Zentrum der sportlichen Fakultät der Universität von Porto Alegre (UFCSPA). Das brasilianische Architekturbüro OSPA hat den Wettbewerb um die Gestaltung des Geländes mit einem Vorschlag gewonnen, der ein Fußballfeld auf dem Dach beinhaltet.

Der 25.000 m² große Campus wird von zwei Hochhäusern an den beiden Enden des Grundstücks gefasst.  Sie beinhalten die Seminarräume, Büros und Verwaltungseinrichtungen. Dazwischen liegen Sport und Begegnung: OSPA schlagen Freiflächen, Spielfelder und eben das hochgelegene Großspielfeld vor.

Unsere Stadt, unser Leben

Ein Standort, zwei Gesichter. Zwei Möglichkeiten, den Campus Igara mit der Stadt zu verbinden. Man kann die Stadt sehen, und man kann sie auf den Campus einladen.

Die Längsachse und der sehr hohe Anteil an Freiflächen charakterisieren den Entwurf. Diese Flächen sind zugänglich, einladend und verbinden die beiden Hochbauten, die das Gelände zusammen halten und gleichzeitig mit der Stadt verbinden.

Ein öffentlicher Raum

Der Campus Igara ist mehr als eine öffentliche Institution, er wird ein öffentlicher Raum sein. Dies ist Voraussetzung und Ziel bei der Planung der UFCSPA. In einem immer noch wachsenden urbanen Kontext entwickelt sich der Campus zu einem potenziellen Zentrum räumlicher und menschlicher Beziehungen: flüssig, durchlässig und in Bewegung.

Mehr als eine Universität

Das umfangreiche Programm an Sportanlagen beinhaltet einige Sporthallen, ein Schwimmbad, den Sportplatz auf dem Dach und viele kleinere Angebote sowie natürlich sämtliche Funktionsräume. All das entwickelt sich innerhalb und entlang der Wegeführung und Erschließungsflächen.

Der dabei entstehende Freiraum festigt die sozialen und kulturellen Funktionen des Campus weit über die akademischen Aktivitäten und Grenzen hinaus. Der unabhängige Zugang zu den unterschiedlichen Angeboten fördert natürlich auch die Anzahl und Vielfalt der Nutzer, die hier nicht arbeiten oder studieren. Nur die beiden hohen Gebäude beherbergen die Universitätsaktivitäten, der Rest ist im Prinzip öffentliche Fläche.

Große Geste

Die Gebäude des Campus Igara sind auf geringere thermische Belastung sowie gute Belüftung und Beleuchtung (vor allem der Sporthallen) ausgerichtet. Darauf legen die Architekten großen Wert.

Bemerkenswert ist die Vereinfachung der internen Abläufe durch offene und einladende Treppen und die vielseitigen Blickkontakte mit den jeweils anderen Bereichen. Das macht alles offener und freundlicher als es Aufzüge und geschlossene Treppenhäuser tun.

Die große Geste des Entwurfs aber ist das beeindruckende Verhältnis zwischen den notwendigen Funktionen eines Universitätscampus und den informellen Bereichen für gesellschaftliche Interaktion und Gemeinsamkeiten. Hier können Persönlichkeiten reifen – und das sollte ein elementarer Bestandteil eines jeden Studiengangs sein.

Ansichten

Grundrisse

Schnitte

Impressionen

Struktur

Beteiligte Firmen

Architekt

Ospa Arquitetura e Urbanismo
Av. Osvaldo Aranha, 790/4ºandar
Porto Alegre – RS
Brasil

 

Bauherr & Nutzer

Berater

Team

Carolina Souza Pinto, Lucas Obino, Cristiano Selbach Carneiro, Franco Miotto, Manoela Obino, Aline Taís Comiran, Ellen Renata Bernardi, Augusto Tumelero, Matheus Lorenzet

Beteiligte Firmen

Adresse

Universidade Federal de Ciências da Saúde de Porto Alegre
Sarmento Leite
245 – Centro Histórico
Porto Alegre – RS, 90050-170
Brasil

Illustrationen

Ospa Arquitetura e Urbanismo

Autor

Johannes Bühlbecker
More Sports Media

Über uns

More Sports Media

Johannes Bühlbecker, Gründer von More Sports Media

Johannes Bühlbecker ist Architekt und hat unter anderem 15 Jahre lang für die Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS) gearbeitet – als Redaktionsleiter der renommierten Fachzeitschrift „sb“, in der Organisation und Durchführung internationaler Architekturwettbewerbe mit IOC und IPC, im Messe- und Kongresswesen, als Leiter der „NRW Beratungsstelle Sportstätten“ und als Lehrbeauftragter an der Deutschen Sporthochschule Köln.

  • Dipl.-Ing. Architekt
  • Langjähriger Redaktionsleiter „sb“, Internationale Fachzeitschrift für die Architektur des Sports
  • Fortbildungen im Bereich Web-Design, Online-Marketing usw.
  • Internationale Architekturwettbewerbe mit IOC und  IPC
  • Messe- und Kongressorganisation
  • Leiter der „NRW Beratungsstelle Sportstätten“
  • Lehrbeauftragter an der Deutschen Sporthochschule Köln
  • Planung des Preußen-Stadions in Münster
  • Neuplanung eines Fußballstadions in Berlin-Köpenick
  • Zahlreiche Publikationen, u.a. „Vom runden Leder zur Seifenblase – Die Entwicklung des Fußballs und seiner Architektur“
  • Vorstandsmitglied und Jugendtrainer beim SV BW Weitmar 09

Kontakt

Telefon

+(49) 234 5466 0374

Mail

contact@moresports.network

Adresse

More Sports Media
Am Weitkamp 17
D-44795 Bochum

Auch mal reinschauen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

You have Successfully Subscribed!

Have a closer look?

Please join our mailing list.

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. By continuing to use the website, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen/More information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen