Seite auswählen

Fußball auf der Insel

Das Stadion Kaliningrad

Geschichte

Das Stadion Kaliningrad ist ein Neubau anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft. Das Stadion entstand im Herzen von Kaliningrad, auf der Insel Oktyabrsky. Es bietet während des Turniers 35.000 Sitzplätze. Die Auswahl Kaliningrads als FIFA WM-Stadt hat die lokalen Behörden veranlasst, die Insel Oktyabrsky zu erschließen, die jahrhundertelang als nahezu unberührte Wildnis belassen wurde.

Kaliningrad ist der westlichste Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft.

Design

Das Stadion Kaliningrad ist auf Multifunktionalität angelegt. Neben Fußballspielen sollen hier weitere Sportveranstaltungen und Konzerte stattfinden. Das Stadion ist als moderne fünfgeschossige Anlage konzipiert.

Der siegreiche Entwurf des Architekturwettbewerbs stammt von dem französischen Büro Willmotte, ist aber nicht mehr erkennbar. Realisiert wurde eine horizontale Metallfassade. Im Inneren bietet das Stadion Kaliningrad zwei Ränge und dazwischen zwei Logengeschosse. Ein an Pylonen abgehängtes Tribünendach aus Stahl schützt vor Regen und Schnee.

Nach der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018™ wird im Umfeld des Stadions ein Wohngebiet mit Parkanlagen, Piers und Uferstraßen entlang des Flusses Pregola entstehen. Das bisher unbebaute Gebiet der Insel wird eine Infrastruktur mit Versorgung, Straßen und Böschungen erhalten.

Stadt und Vermächtnis

Kaliningrad ist das Zentrum der westlichsten Region Russlands und die einzige Exklave des Landes. Die Stadt ist die Heimat von Immanuel Kant, einem der größten Philosophen der Welt. Bis 1946 war Kaliningrad als Königsberg bekannt und gehörte zu Ostpreußen. Die Region und die Stadt sind bekannt als Quelle von Bernstein, versteinertem Baumharz, das etwa 50 Millionen Jahre alt ist. 

Die Kapazität des Stadions wird nach der Weltmeisterschaft auf rund 25.000 Plätze reduziert. Dann wird der FC Baltika Kaliningrad hier seine Heimspiele austragen. Allerdings spielt der Club seit zwei Jahrzehnten nicht mehr in der russischen Top-Liga und die Zuschauerzahlen liegen im unteren Tausenderbereich. Konzerte und andere Veranstaltungen sollen daher zur Auslastung des Stadions nach der Fußball-Weltmeisterschaft beitragen. Darüber hinaus wird das Stadion Kaliningrad Teil eines entstehenden Sport- und Freizeitparks mit weiteren Freizeitangeboten, Fahrradwegen, Parkplätzen und einem Yachtkai.

Hauptnutzer

FC Baltika Kaliningrad
fa-

Autor

FIFA
Wikipedia
More Sports Media
material-

Fotograf

© Host city Kaliningrad
© Dmitry Rozhkov (Start)
et-

Status

Neubau

Adresse

Solnechnyy Bul’var
Kaliningrad
Kaliningradskaya oblast‘
Russland, 236006

Luftbild

Danke, Google!
material-

Eröffnung

2018
material-

Zuschauerplätze

35.000 / 25.000 nach der WM

Videos

Auch mal reinschauen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

You have Successfully Subscribed!

Have a closer look?

Please join our mailing list.

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. By continuing to use the website, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen/More information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen