Seite auswählen

Pure Eleganz

Das Multiplexe Aquatique in Saint Gilles Croix de Vie 

Situation

Das Multiplexe Aquatique ist das gebaute Ergebnis eines offenen Architektenwettbewerbs, den Brochet Lajus Pueyo aus Bordeaux gewannen. Bauherr und Betreiber ist Gemeinde von Saint Gilles Croix de Vie im Departement Vendée in Frankreich. Das Projekt befindet sich inmitten einer bemerkenswerten natürlichen Teils von „Natura 2000„. „Natura 2000“ ist ein zusammenhängendes Netz von Schutzgebieten innerhalb der Europäischen Union. Durch ihre erhabene Lage auf einer Art Aussichtspunkt bietet die helle und elegante Haupthalle einen Panoramablick in die umgebende Landschaft. Anders herum betrachtet: Aus der Ferne taucht nur die Haupthalle über den Salzpfannen und dem Wasserweg La Vie auf.

Form passt zu Funktion

Das Dach des Multiplexe Aquatique stellt sich in drei „Blütenblättern“ dar, die über dem Boden schweben. Wie bei Schwimmbädern nicht unüblich, nimmt die Struktur des Gebäudes die Form von Wellen auf. Der gekonnt abstrakte Charakter dieses Daches schwebt geradezu über der Landschaft. Möglich wird dies durch ein umlaufendes, engmaschiges Konstruktionsraster, das an der Fassade längs marschiert und das leichte Dach ganz mühelos trägt. Eine weitere große Qualität des Multiplexe Aquatique ist die geradezu rabiate formale Trennung der Schwimmhallen von den Nebenbereichen. Die Haupthalle kann nur deshalb so glänzen, weil die Umkleiden und die Gebäudetechnik in einem „anderen“ Gebäude untergebracht sind. Diese „andere“ Gebäude schließ sich im Norden an die Haupthalle an und folgt einer völlig anderen Logik. Der Umkleidetrakt ist aus Beton, deutlich flacher und nüchterner als die dominante Schwimmhalle. Dabei machen sich die Planer die natürlichen Topographie zunutze, bringen die Gebäudetechnik kaum erlebbar (und sicher nicht störend) unter und verpassen dem Gebäude einen Putz, der in der Sonne zu schmelzen scheint.

Drinnen

Das Raster der Fassade filtert das Licht und erzeugt Reflexionen in der Landschaft und auf dem Wasser. Die geschwungene Oberfläche des Dachs dient sowohl der Akustik als auch den Lichtverhältnissen. Die weiße Metallstruktur von Tragwerk, Dach und Decke, die klaren Böden, die klaren Zementwände und die Holzverkleidung ergeben eine edle und vornehme Kulisse. Gleichzeitig harmonieren sie bestens ihrer Umgebung. Schon jetzt, noch kein Jahr alt, wirkt die Schwimmhalle zeitlos. Das Multiplexe Aquatique besticht vor allem durch seine verglasten, breiten Räume mit unterschiedlichen Höhen, die eine Spannweite von bis zu 11 Metern haben. Die Versätze der Dächer ermöglichen einen direkten Tageslichteinfall bis in die Mitte der Haupthalle. Die Dachüberstände beteiligen sich am Sonnenschutz und schützen auch im Sommer vor Überhitzung. Das verbaute Glas wurde besonders behandelt, um den Nachhall zu minimieren und die Transparenz im Bad zu maximieren.

Struktur

Die Struktur der Haupthalle ist sehr spezifisch: Oberhalb der Balken ist die Decke mit 1.400 mikroperforierten Dreiecken verkleidet, die die Rundungen des Daches modellieren; eine sichtbare Struktur mit einem System von nicht sichtbaren Verbindungselementen. Das Haupttragwerk aus den weißen Metallgittern steht wie eine Wand hinter der Glasfassade und  ermöglicht es damit, einen komplett stützenfreien Innenraum zu bauen. Die Anordnung der Schwimmbecken längs zur Fassade bringt maximales Sonnenlicht, beste Orientierung und die schönsten Ausblicke in die Umgebung. Eine Architektur der Natur, der Ruhe und der Eleganz. Besser kann man so viel Programm und so viel Architektur in eine solche Landschaft kaum integrieren. Was heißt kaum: Das kann man gar nicht besser machen.

Projektdaten

Architekt

Brochet Lajus Pueyo Hangar G2 – Bassin à flots n°1 Quai Armand Lalande – CS 60056 F-33070 Bordeaux
et-

Team

Paul-Louis Imbaud , Raphaël Masnada DGA Architectes & associés LET’S GROW

Hauptnutzer

Communauté de Communes du Pays de Saint Gilles Croix de Vie
material-

Eröffnung

2017
fa-

Autor

Brochet Lajus Pueyo Johannes Bühlbecker More Sports Media

Adresse

ZAC du Gâtineau-4 Rue du Guillon F-85270 Saint-Hilaire-de-Riez

Luftbild

Danke, Google!

Fotograf

Jean-François Tremege

Lageplan & Grundriss

Bilder

Pläne

Videos

Auch mal reinschauen?

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

You have Successfully Subscribed!

Have a closer look?

Please join our mailing list.

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. By continuing to use the website, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen/More information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen